Leadership-Impulse

🏆 Warum Sie aufhören sollten, gewinnen zu wollen

leadership montag morgen impuls video Oct 17, 2022
 

Auch wenn es überraschend klingt: wir stehen uns häufig selbst im Weg, weil wir zu viel gewinnen wollen.

Und noch schlimmer: wir frustrieren andere damit. Das ist gerade dann bedeutend, wenn Sie eine Führungsperson sind.

Wie meine ich das?

Nun, es gibt eine delikate Grenze zwischen dem Gewinnen-Wollen der Sache wegen (weil wir damit wirklich bessere Ergebnisse erzielen) und dem Gewinnen-Wollen wegen des eigenen Ego.

Wir alle haben ein mehr oder weniger stark ausgeprägtes Ego – keine Ausnahme.

Das ist in den meisten Fällen positiv, weil es sich in gesundem Selbstbewusstsein widerspiegelt und uns auch wichtige Interessen durchsetzen hilft.

Nur: das Ego führt auch dazu, dass wir bei Themen gewinnen wollen, die eigentlich unwichtig sind. Es gibt manchmal keinen anderen Grund mehr, sich einzusetzen, als unser Ego zu befriedigen.

Erinnern Sie sich an den letzten Streit, den Sie hatten: inwieweit ging es wirklich um die Sache (und war Streit dafür der beste Weg?) und inwieweit um unser eigenes Ego, das wir verletzt sahen?

Bei Konflikten spielt fast immer das Ego die grössere Rolle als die Sache, um die es geht.

Daraus folgt: Sie können ein deutlich besserer Leader werden und können deutlich mehr erreichen, wenn Sie aufhören, zu viel gewinnen zu wollen – wenn Sie also Ihr Ego zurückstellen.

Hier (und im Video) sind 3 Schritte, wie Sie Ihr Ego zurückstellen und dadurch eine einflussreichere Führungsperson werden (es ist nämlich alles andere als einfach):

  1. Klarheit über Ihre Prioritäten.

    Damit Sie entscheiden können, ob es das Ergebnis wert ist, dafür zu kämpfen, müssen Sie zunächst Ihre Prioritäten kennen.

    Das ist eine der grössten Schwachstellen der meisten Führungspersonen: sie haben deutlich zu viele "Prioritäten".

    Was ist die Folge: Man will sich bei Themen durchsetzen, die eben nicht zu den Top-Prioritäten gehören.

    Tipp: Notieren Sie jeden Morgen Ihre Top-Prioritäten für den Tag, jeden Montag Morgen die Top-Prioritäten für die Woche, jeden ersten des Monats für den Monat und so weiter.

  2. Wie wichtig ist der Streitpunkt wirklich?

    Wenn Sie im ersten Schritt laufend Ihre Top-Prioritäten festgelegt haben, können Sie bei jeder Diskussion prüfen: Ist das eine meiner Top-Prioritäten? Wenn nein, dann stoppen Sie das Durchsetzen Ihres Standpunktes.

    Sie kennen mit Sicherheit Situationen, in denen Sie sich emotional stark engagiert haben, sich aber am nächsten Tag fragten, warum Ihnen das so wichtig war.

    Da hat dann Ihr Ego gesprochen. 

    Wenn Sie sich hingegen bei jeder Diskussion fragen, ob sie wirklich zur Erreichung Ihrer Ziele beiträgt, können Sie sich wahrscheinlich in 80 Prozent der Fälle Ihre Energie sparen.

  3. Bei Unwichtigem nachgeben.

    Basierend auf den Schritten 1 und 2 können Sie nun bei jeglicher Diskussion, die nicht zur Erreichung Ihrer Top-Ziele beiträgt, nachgeben.

    Anfangs erfordert das konzentriertes Üben. Denn wir geraten nur allzu schnell in Situationen, in denen unser Ego die Oberhand gewinnen will.

    Wenn Sie sich also in einer emotionalen Diskussion ertappen, atmen Sie tief durch, stellen sich die Frage aus Schritt 2 und beenden gegebenenfalls Ihr Engagement.

    Die Folge: Sie werden enorm Energie sparen, Sie werden auf andere einen positiven Einfluss haben, Sie sind fokussierter auf das wirklich wichtige und haben dadurch auch mehr Freude.

Hier haben Sie also drei Schritte, mit denen Sie Ihr Ego im Zaum halten und dadurch Ihren Erfolg weiter steigern können. Das erfordert Übung. Deshalb ist dafür ein âž” Coaching oft extrem hilfreich. âž” Melden Sie sich einfach, um die Möglichkeiten hierfür zu besprechen.

 

➡️ Nächste Schritte, sobald Sie soweit sind:

 

 

Anmeldung zum Montag Morgen Impuls

Der frische Denk- und Handlungsimpuls für Ihren Erfolg. Für alle ambitionierten Führungspersonen. Jeden Montag Morgen in Ihrer Inbox. Lesezeit: 3 min. 

Schliessen Sie sich jetzt der wachsenden Zahl ambitionierter Leser an.

Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Sie können sich jederzeit durch einfachen Klick sicher austragen.