Leadership-Impulse

3 Dinge, die Leiter von Gewinnerteams NIE machen

leadership Oct 01, 2016

Seit geraumer Zeit schreibe ich vermehrt über die Eigenschaften von Gewinnerteams und wie jedes Team deutlich mehr erreichen kann (was auch Thema meines Buches ist (➔ hier klicken zum Bestellen).

Die Bedeutung kommt nicht von ungefähr. Denn wenn Sie sich überlegen, was den Unterschied ausmacht zwischen wirklich herausragenden Unternehmen und den mittelmässigen, dann ist das fast nie das Produkt oder die Dienstleistung. Nein, es ist die Qualität der Teams: wie diese funktionieren, wie sie zusammenspannen, welche Einstellung sie zu Kunden haben usw.

Das Problem: Sie können grössere Teamleistung nicht einfach anordnen. Genau wegen dieser einfachen Tatsache haben so viele Geschäftsführer und Teamleiter so grosse Probleme mit dem Thema, zumal die meisten keine vertieften Kenner der Psychologie sind. 

Um Ihnen dennoch einen Hebel an die Hand zu geben, um mehr aus Ihrem Team herauszuholen (mehr Leistung und mehr Begeisterung), hilft es zu schauen, was die Leiter von Gewinnerteams NIEMALS tun, die Leiter von Durchschnittsteams hingegen sehr oft.

Wenn Sie also Ihr Team in eine höhere Leistungsliga bringen wollen, stoppen Sie diese drei Dinge, die die Leiter von Gewinnerteams NIE machen:
  1. Beginnen ohne klare und emotionale Ziele. Alle grossartigen Teams haben klare und emotional ansprechende grosse Ziele vor Augen, meist eine grosse Vision und eine überzeugende Mission. Wenn Sie also nicht volle Begeisterung un Ihrem Team wahrnehmen, dann schaffen Sie mit grösster Dringlichkeit diese Grundlagen, bevor Sie weiterarbeiten. Die dafür verbrauchte Zeit holen Sie später zehnmal wieder herein.
  2. Unproduktive Meetings. In herausragenden Teams besteht immer ein starker Fokus auf Ergebnissen und dem Wert der verbrauchten Zeit. Deshalb reduzieren diese die typischen “Zeitfresser”, wie z.B. unproduktive Meetings. Stattdessen wird mehr direkt kommuniziert und dann weitergearbeitet.
  3. Andere für Misserfolge verantwortlich machen. Gewinnerteams und deren Leiter übernehmen immer volle Verantwortung für Ihre Erfolge und Misserfolge. Sie verschwenden keine Zeit im Suchen von “Schuldigen” ausserhalb der eigenen Organisation. Stoppen Sie als Teamleiter alle Diskussionen in dieser Richtung und fragen Sie: “Was können WIR tun, um Spitzenklasse zu werden?"

Wenn Sie ernsthaft daran interessiert sind, Ihr Team auf ein höheres Leistungs- und Begeisterungsniveau zu bringen, dann planen Sie entweder ein 20-Minuten-Gespräch mit mir zur Evaluation Ihrer Teampotenziale (➔ hier klicken) oder besorgen sich mein Profi-Onlineseminar (➔ hier klicken).

Anmeldung zum Montag Morgen Impuls

Der frische Denk- und Handlungsimpuls für Ihren Erfolg. Für alle ambitionierten Führungspersonen. Jeden Montag Morgen in Ihrer Inbox. Lesezeit: 3 min. 

Schliessen Sie sich jetzt der wachsenden Zahl ambitionierter Leser an.

Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Sie können sich jederzeit durch einfachen Klick sicher austragen.